Der folgende Vergleich basiert auf meinen subjektiven Kriterien, die sicher nicht für alle gültig sein können. Die Gewichtung für die Gesamtnote ist 25% für die Split-Eigenschaften, jeweils 17% für die Neigungs-Eigenschaften und die Qualität der Handballenauflage, 26% für den Anschlag, 10% für die Stabilität und 5% für die Tastengröße. Die meisten Tastaturen wurden bereits ausgeschlossen, da sie entweder keine Split-Möglichkeiten haben, ungeeignet sind für das Zehnfingersystem oder kein Standard-QWERTZ-Layout haben (siehe Tabelle weiter unten sowie Kriterien). Für Tastaturen, die also nicht KO gegangen sind vergebe ich folgende Teil- und Gesamtnoten:

Folgende Tastaturen gehen KO (bekommen die Teil-Note 5, nicht ausreichend, die auch nicht kompensiert werden kann):

Leere Zellen bedeuten, dass ich hierzu noch keine Informationen habe, da ich sie entweder nicht finde oder hierfür die Tastatur selbst testen müsste.

Die Matias Ergo Pro ist hier sehr speziell, denn sie hat sehr gute Eigenschaften, aber fliegt aufgrund der geringen Haltbarkeit leider raus (siehe z. B. https://geekhack.org/index.php?topic=90274.0 und https://arstechnica.com/civis/viewtopic.php?f=11&t=1438647). Meine eigene ging nach ungefähr einem Jahr kaputt (ein Tastendruck produzierte mehrfache Eingaben), ich bekam über Garantie eine zweite und diese zeigte nach ungefähr einem weiteren Jahr ebenfalls Macken (USB-Anschluss defekt). Leider kann ich somit nicht mehr die Matias Ergo Pro empfehlen, obwohl sie für mich früher die Nummer 1 war. Der Preis von ungefähr 200€ ist für eine Lebensdauer von einem Jahr nicht gerechtfertigt, aber vielleicht steuert matias in Zukunft nach und bringt eine verbesserte Version heraus, die länger hält. Übrigens hält meine Freestyle 2 nun seit über 4 Jahren.

Habe ich eine Tastatur vergessen, die Du hier gerne sehen würdest? Dann schreib mir gerne eine Mail an mail at ergotastatur.de